Helvetia Tierkrankenversicherung – Testbericht & Erfahrungen 2020

  • schnelle Leistungserstattung
  • einheitliche Prämien für alle Rassen
  • Vorsorgemaßnahmen versicherbar
  • niedriges Aufnahmealter

34,40 €

monatlich

412,80 €

jährlich
  • Wartezeit: ja
  • Auslandsschutz: ja
  • Kostenerstattung: ab 80 %
Bewertungen lesen

Allgemeines

Die Helvetia Versicherung ist ein weltweit tätiger Versicherungskonzern mit Sitz in St. Gallen. Sie besteht seit 1858 und konzentriert sich überwiegend auf Privatkunden und kleine bis mittlere Unternehmen. Neben Vorsorgeprodukten bietet sie auch KFZ- und Privatversicherungen an. Zum letzten Bereich gehört auch die Helvetia Tierkrankenversicherung.

DIE TARIFE DER HELVETIA

Basis Komplettschutz

  • inkl. Unfall-Schutz
  • inkl. OP-Schutz
  • 2.500 € Jahreshöchstleistung
  • ab 34,40 € monatlich möglich

Komfort Komplettschutz

  • inkl. Unfall-Schutz
  • inkl. OP-Schutz
  • unbegrenzte Jahreshöchstleistung
  • ab 49,90 € monatlich möglich

Für welche Tiere wird die Krankenversicherung von Helvetia angeboten?

Bei der Helvetia können Hunde und Katzen ab einem Alter von zwei Monaten versichert werden. Beim Tarif Jagdhundeunfall beträgt das Mindestalter sechs Monate. Ab einem Alter von vier Jahren und bei Tieren mit Vorerkrankungen ist eine Gesundheitsuntersuchung erforderlich. Voraussetzung für die Aufnahme ist ferner eine durchgeführte Grundimmunisierung und bei Jagd- und Arbeitshunden die Vorlage eines Gebrauchsnachweises.

Was wird durch die Tierkrankenversicherung von Helvetia abgedeckt?

Die Helvetia bietet sechs Tarife:

  • reiner OP-Schutz
  • Hundeunfall
  • Jagd-/Arbeitshunde
  • Jagdhundeunfall
  • Basis
  • und Komfort

Für ambulante und stationäre Heilbehandlung einschließlich Medikation erstattet die Versicherung 80 % der Aufwendungen. In der Schutzvariante Jagdhundeunfall liegt der Selbstbehalt bei 10 % der Aufwendungen. Der Versicherungsnehmer kann den Tierarzt oder die Tierklinik frei wählen. Hinzu kommen Leistungen für Unterbringung und Verpflegung im Fall einer Operation bis zu einer Dauer von 20 Tagen. Die Versicherung erkennt den zweifachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) an, in begründeten Fällen kann der dreifache Satz berücksichtigt werden. Bei Auslandsaufenthalten bis zu 12 Monaten besteht derselbe Leistungsanspruch wie in Deutschland.

Der Jahreshöchstbetrag richtet sich nach dem gewählten Tarif und ist im OP-Schutz und im Komfortschutz unbegrenzt.

Im Basis-Tarif beträgt der Jahreshöchstbetrag für Katzen 2000 Euro und für Hunde 2500 Euro. Der Höchstbetrag beträgt im Tarif Hundeunfall 1500 Euro, im Tarif Jagd-/Arbeitshunde 3000 Euro und im Tarif Jagdhundeunfall 1500 Euro.

Der Komfort-Tarif ergänzt die Leistungen des Basistarifes um eine Gesundheitsvorsorgepauschale von jährlich 70 EUR und um eine Pauschale für die Kosten einer Kastration. Hinzu kommt für die Dauer von 30 Tagen eine Pauschale bei Krankenhaus-oder Rehaaufenthalt des Tierhalters.

Der Helvetia PetCare Schutzbrief ist in allen Tarifen Bestandteil der Versicherungsleistung. Darin enthalten sind, neben der Hilfe bei der Tierarztsuche, bei einem Notfall die Unterbringung des Tieres und die Erstattung der Kosten hierfür für die Dauer bis zu vier Wochen. Ausgenommen hiervon sind nur die Aufwendungen für Tierfutter und Medikamente. Weiterer Bestandteil des Schutzbriefes ist ein Notfalltransport zum Tierarzt bis maximal 100 EUR sowie die Erstattung der Aufwendungen für acht Fahrten zu Tierarztterminen innerhalb von acht Wochen.

Die Tarife Alternative Heilmethoden und Zahnzusatzschutz können im Komfort-Tarif optional hinzugebucht werden. Für beide Tarife gilt: Die Versicherung erstattet 80 % der Kosten und maximal 500 EUR im Jahr.

Wonach richten sich die Kosten bei der Helvetia?

Die Höhe der Prämie ist unabhängig von der Rasse des Tieres und vom gewählten Tarif. Je nach Umfang des Versicherungsschutzes liegt die Monatsprämie bei Hunden zwischen 11,90 Euro und 49,90 Euro, bei Katzen zwischen 11,90 Euro und 25,89 Euro. Wenn das versicherte Tier älter als vier Jahre ist, steigt die Prämie jährlich um 9 %.

Die Tarife Alternative Heilmethoden und Zahnzusatzschutz können für eine Prämie ab 8,90 Euro bzw. 9,90 Euro auf Wunsch zusätzlich abgeschlossen werden.

Wenn fünf oder mehr Tiere in einem Vertrag versichert werden, gewährt die Helvetia Tierkrankenversicherung einen Rabatt von 15 %. Eine weitere Einsparmöglichkeit ist ein Rabatt in Höhe von 3 % für Tiere unter vier Jahren, bei denen der Besitzer auf eigene Kosten eine Gesundheitsuntersuchung durchführen lässt. Bei Abgabe oder Tod des Tieres wird grundsätzlich die anteilige Prämie zurückerstattet.

Warum sollte man sich für die Tierkrankenversicherung von Helvetia entscheiden?

Die Versicherung enthält in allen Tarifvarianten einen Schutzbrief, dessen Leistungen man an allen Tagen des Jahres rund um die Uhr über ein Notruftelefon abrufen kann.

Der Leistungsfall tritt ein, wenn der Tierhalter sich aufgrund eines Unfalls oder wegen einer Erkrankung nicht um sein Tier kümmern kann. Darüber hinaus bietet der Schutzbrief auch Unterstützung bei Erkrankung oder einem Unfall des Tieres und hilft bei der Suche nach dem passenden Tierarzt. Aus diesem Grund sollte man mit der Helvetia Tierkrankenversicherung Erfahrungen sammeln und sein Haustier mit dem passenden Wunschtarif absichern.

Gibt es bei der Helvetia auch Wartezeiten?

Die Wartezeit beträgt drei Monate und entfällt bei einem Verkehrsunfall sowie im Tarif Komfort für Leistungen der Gesundheitsvorsorge. Für bestimmt Erkrankungen wie Allergien oder Herzerkrankungen beträgt die Wartezeit sechs Monate.

Vorteile

  • Freie Tierarztwahl und Erstattung bis zum 3fachen Gebührensatz
  • Schutzbrief mit umfangreichem Leistungspaket inklusive
  • Einheitliche Prämie für alle Hunde- und Katzenrassen
  • Erstattung der anteiligen Jahresprämie bei Abgabe des Tieres
  • Auslandsschutz bis zu einer Dauer von 12 Monaten

Nachteile

  • Aufnahme älterer oder erkrankter Tiere nur mit Zustimmung der Versicherung
  • Zahnbehandlung und alternative Behandlungsmethoden müssen extra abgesichert werden
  • Wartezeit von sechs Monaten für bestimmte Krankheitsbilder wie Allergien und Schilddrüsenerkrankungen

Fazit

Aufgrund der verschiedenen Tarife kann sich der Tierhalter flexibel entscheiden, ob er sein Tier nur gegen Unfälle versichern, oder ob er darüber hinaus auch Operationen absichern oder sogar einen Komplettschutz vereinbaren möchte.

In allen Tarifen sind die umfangreichen Leistungen des PetCare Schutzbriefes ohne Aufpreis enthalten. Durch einen Schutz im Ausland bis zu 12 Monaten und einer Anerkennung des 2-3fachen Gebührensatzes der Tierärzte hebt sich Helvetia Tierkrankenversicherung aus dem Angebot vergleichbarer Versicherungen hervor.

Im Tierkrankenversicherung Test findet man die Auflistung der vielen verschiedenen Anbieter. 

Die Deutsche Familienversicherung und die PetProtect Hundekrankenversicherung zählen mit anderen Mitstreitern zu den beliebtesten Anbieter mit ihren Konditionen. 

Kundenbewertungen

helvetia helvetia 95 0 100 1
95.333333333333%
Average Rating
Jetzt bewerten!
close

Erfolgreich! Vielen Dank für Ihre Bewertung!

close
Ich bin damit einverstanden, dass wenn ich ein Kommentar abschicke, meine angegebenen Daten aus dem Formular gespeichert werden und auf unserer Website erhalten bleiben, bis der kommentierte Inhalt vollständig gelöscht wurde oder die Kommentare aus rechtlichen Gründen entfernt werden müssen. Hinweis: Sie können Ihre Einverständniserklärung jederzeit und auch in Zukunft per E-Mail, welche im Impressum zu finden ist, zurückziehen. Genauere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


  • Preis-Leistung
    95%
  • Kundenservice
    97%
  • Website
    94%